Eigenschaften und Zweck der Nägel

Nägel können kratzen, schneiden und reissen. Sie können als praktisches Werkzeug zum Aufkratzen, zum Öffnen kleiner Verschlüsse und zum Greifen kleiner Gegenstände benutzt werden. Sie schützen zudem die Fingerspitzen und sind unentbehrlich für die Sensibilität der Fingerbeeren.

In antiker Zeit wurden die Fingernägel als nutzbares Werkzeug, sowie auch als Abwehrmittel eingesetzt. Später nahmen sie eine kulturelle Nebenbedeutung an, so wie zum Beispiel die grotesk langen Fingernägel der chinesischen Mandarins.

Heute spielen die Nägel einen inhärenten Teil unseres Aussehens, auch wenn sie immer noch zu funktionnellen Zwecken eingesetzt werden. Männer und Frauen geben der Nagelreinigung und -pflege mehr Bedeutung.

Was ist ein Nagel

Der Nagel ist eine flexible Platte aus hornigem Gewebe, hergestellt aus Keratin, d.h. Hautzellen, die in der Nagelwurzel gebildet und gehärtet werden. Viele Faktoren beeinflussen die Entwicklung der Keratinschicht, der grösste davon im menschlichen Körper: seine genetischen Komponente, die Ernährung, die Gesundheit (der Nagelzustand ist dessen bester Spiegel), die Umwelt usw.

Neben Keratin hat es eine hohe Konzentration an Mineralsalzen, wie zum Beispiel Schwefel, Selenium, Kalzium und Kalium.

Was sind seine hauptsächlichen Teile?

Die Matrize

Die Matrize ist der lebende Teil, der sich in der Nagelbasis befindet. Dort entwickeln sich neue Zellen, welche die alten, "abgestorbenen" Zellen nach Vorne stossen, damit diese die Nagelplatte bilden. Die Qualität und die Gesundheit dieser Zellen bestimmen den allgemeinen Zustand des Nagels während er aus der Matrize wächst.

Die Matrize wird durch eine Menge von Blutgefässen und Nerven beliefert, welche die nötige Nahrung für die Bildung, sowie für den Wachstum des Nagelgewebes bieten.

Dies ist der sensibleste Teil der ganzen Nagelstruktur und kann schnell beschädigt werden durch mangelnden Unterhalt. Jeder Unfall oder schlechte Behandlung kann den normalen Wachstum verhindern und somit Verfärbungen, Rippen oder andere auf der Nagelplatte erscheinende Unregelmässigkeiten hervorrufen. Diese wachsen schlussendlich heraus, ausser wenn eine ernste Verletzung einen permanenten Schaden angerichtet hat.

Alles was am menschlichen Körper geschieht, kann man im Nagel zusammenfassen und die Nachfolgen einer Geburt oder einer Krankheit, wie hohes Fieber oder Lungenentzündung können anhand von Rillen, welche sich auf dem Lunula bilden und allmählich wieder herauswachsen, abgelesen werden. Sogar ein psychologischer Schock kann die Matrize beeinflussen und auf der Nagelfläche eine unebene oder tiefe Rille zum Vorschein kommen lassen.

Das Nagelbett

Das Nagelbett ist die Fortsetzung der Matrize. Es agiert als ein unterstützendes Bett für die Nagelplatte und spielt eine wichtige Rolle in der Gesundheit, Farbe und Gewebe des Nagels. Die Nagelplatte ist durch eine Reihe winziger Verbindungsrippchen mit dem Nagelbett verbunden, welche von der Matrize bis fast zur Fingerspitze laufen, wo der Nagel sich dann löst, um eine freie Kante zu bilden.

Die Lunula oder der Halbmond

Die Lunula oder der Halbmond, diese weisse Sichel am Grunde des Nagels ist der einzige sichtbare Teil der Matrize. Zwar ist diese nicht immer markant, jedoch auf dem Daumennagel ist sie gewöhnlich sichtbar und wird mit jedem Finger kleiner, bis es auf dem kleinen Finger meistens nicht mehr zu sehen ist.

Die Nagelplatte

Die Nagelplatte ist der sichtbare Teil des Nagels, von der Lunula bis zur freien Kante. Sie besteht aus in der Matrize produzierte, kompresste Skelttzellen und enthält weder Blut noch Nerven.

Normalerweise hellrosa in Farbe, kann er weiss oder bläulich werden, je nach Temperatur und anderen phyischen Umständen. Auch wenn es aussieht, als sei die Nagelplatte ein einziges Teil, sind es in Wirklicheit drei Schichten, die durch winzige Mengen Feuchtigkeit und Fett voneinander getrennt sind.

Die Nagelspitze oder freie Kante

Die Nagelspitze oder freie Kante ist der freie Teil des Nagelbettes, und ragt bis übers Fingerende hinaus. Wie weit ist Geschmackssache. Es ist der schwächste Teil des Nagels und kann somit leicht beschädigt werden durch einen Aufprall oder durch unkorrektes Feilen.

Die Nagelhaut

Die Nagelhaut ist der Rand der Haut, die die Nagelplatte umrahmt und welche der hartwerdende Nagel schützt. Die Nagelhaut wirft fortwährend alte Zellen ab und produziert neue. Wenn dieses Gewebe nicht weich und biegsam bleibt, kann es auf die Nageloberfläche wachsen, wo es nicht sehbar ist, sich in Niednagel versplittert und sogar das Wachsen des Nagels verhindern kann.

Wie wächst der Nagel?

Der Nagel nimmt seinen Ursprung in der Matrize als Teil der Haut, oder als äussere Hautschicht. Er verhärtet und verdichtet sich durch einen Prozess namens Keratinisierung und haftet weniger am Nagelbett, was das Weiss der Lunula erklärt. Während dem weiteren Wachstum wird der Nagel dünner, haftet wieder fest am Nagelbett und nimmt eine rosa Farbe an.

Abhängend von individueller Wachstumsgeschwindigkeit geht es zwischen 3 bis 5 Monate bis der Nagel vollständig gewachsen ist.

Im Allgemeinen wachsen Nägel schneller und solider während dem Sommer als während dem Winter, und die Nägel an der rechten Hand wachsen schneller bei Rechtshänder; die Nägel an der linken Hand schneller bei Linkshänder. Die Wachstumsgeschwindigkeit der Nägel ist höchstwährscheinlich auch höher während der Schwagnerschaft.

Gesunde Nägel und eine ausgeglichene Essensdiät

Man ist was man isst, ist ein bekanntes Sprichwort, und die Fingernägel sagen sicher viel über unsere Essensgewohnheiten aus. Nährstoffmangel verhindert nicht nur das normale Wachsen der Nägel, sondern es kann auch Schwäche und Sprödheit bewirken, zwei der ärgerlichsten Nagelprobleme .

Vitamine, Kalzium und Mineralien sind vor allem wichtig für das Wachstum und die Erhaltung von starken, gesunden Nägeln.

Eine vegetarische Diät kann die Nägel schwächen, da sie, aufgrund von Mangel an tierischen Proteinen, ein Ungleichgewicht bewirkt. Ähnlich kann eine unausgeglichene Abmagerungskur unvorteilhaft für die Gesundheit der Nägel sein.

Was sind einige der Gründe beschädigter Nägel?

Genauso wie eine fragile Gesundheit und Essensmangel das Wachsen der Nägel hemmen können, kann auch eine Krankheit und Essensdiäten die Bediungungen von ansonsten gesunden Nägeln beeinflussen. Die daraus resultierenden Beschädigungen können kurzfristig sein und verlangen sofortige Aufmerksamkeit. Innere Gründe sollten einem qualifizierten Arzt oder Hautarzt zur Behandlung übergeben werden.

Innere Gründe

Im Allgemeinen verhindert jede Kreislaufkondition, welche die Zufuhr von Blut an die Matrize der Nägel reduziert, dass der Nagel genügend Nahrung bekommt und sich normal entwickelt. Andere Gesundheitsprobleme, welche die Nägel beeinträchtigen können, inklusive Drüsenstörung, schwacher Stoffwechsel, Allergien, Anämie, Mangel an Kalzium, an gewissen Aminosäuren und an anderen wesentlichen Nährstoffen.

Äusserliche Gründe

Ein gesunder Nagel kann auf verschiedene Weise beschädigt werden, unter anderem:
  • Direkter Kontakt mit Lösungsmitteln, starke Waschmittel und andere Putzmittel
  • zu viel Aussetzung an der Sonne oder an trockener Atmosphere
  • starker Druck oder starker Schlag gegen einen harten Gegenstand
  • Auftragung von Nagellack direkt auf die Nagelplate, ohne den Schutz eines vorher aufgetragenen Unterlacks.

Die meisten Nagelprobleme können durch das Benutzen von speziell formulierten MAVALA Behandlungsprodukten vermindert werden.